Hier findet ihr Berichte von Aktionen der Trupps und des Stammes, sowie wichtige Neuigkeiten innerhalb des Vereins

Mittwoch, 2. September 2009

Feuer vorm Pfarrstadel - Grillfest für Leiter























In der letzten Leiterrunde stellten wir fest: Wir kommen blos zusammen, wenn es etwas zu planen oder arbeiten gibt z.B. Christbäume einsammeln, am Weihnachtsmarkt grillen, Mesnergarten richten usw.
Und ganz spontan dachten wir alle das gleiche: "Das muß anders werden!"
Am 14. August war es dann soweit: Wir hielten unser eigenes Grillfest: Nur für uns Leiter und Erwachsene, die sonst immer beim Arbeiten zu sehen waren. Vorm Pfarrstadl wurden Tische aufgestellt und Grill hergerichtet. Zu späterer Stunde gab es auch eine wärmende Feuerstelle zum Kaffee und Kuchen.
Wir ließen es uns richtig gut gehen - hatten viel zu erzählen und zu lachen. Es war ein gelungener Abend und wir waren uns alle einig:"Das machen wir mal wieder!"
GUT PFAD Marion

Dienstag, 1. September 2009

Leoparden klettern wie die Affen in den Bäumen umher

Ihr denkt nun das Geht nicht? Oh doch – hier könnt Ihr es sehen:
In Sinzing wurde am 1. August der neue Kletterwald eröffnet. Als ich davon in der Zeitung gelesen hatte, wusste ich sofort: da muss ich hin mit meinen Leoparden! Schnell waren auch Karl und Teresa begeistert von der Idee und der Ausflug organisiert.

An einem sonnigen Tag im August fuhren wir dann mit allen Leoparden aus Wenzenbach nach Sinzing. Es war sehr heiß, aber der Kletterwald liegt wunderschön im Wald, so dass wir ideale Bedingungen hatten.
Nachdem wir angemeldet waren, wartete schon der Florian vom Kletterwald auf uns, um uns den sicheren Umgang mit den Gurten zu erklären – schnell verstanden wir: Erst doppelt sichern, dann loslegen mit klettern. 

Der Anblick der Kletterstationen war schon gigantisch und so mancher von uns dachte: „Das ist nicht zu schaffen.“ Aber es war wirklich für jeden von uns etwas dabei, denn es gab verschiedene Schwierigkeitsgrade zu bewältigen. Jeder kam an seine Grenzen und musste seinen ganzen Mut zusammennehmen um das andere Ende der jeweiligen Station zu erreichen. Ganz selbstbewusst konnten wir aber auch einfach abbrechen und wussten: die Gruppe lacht mich nicht aus, jeder wird ernst genommen. So mancher ist über sich selbst hinausgewachsen und einiges konnten wir nur  gemeinsam  schaffen. Fünf Stunden kletterten und hangelten wir so in den Bäumen dahin, von mal zu mal mutiger und rasanter ging es bei den Stationen zu. Wir konnten gar nicht genug bekommen und immer wieder hieß es: „Dort will ich auch noch mal klettern – können wir noch bleiben?“

Der Tag hatte allen viel Spaß  gemacht! Erschöpft – man sollte gar nicht glauben wie anstrengend so ein Affenleben ist – traten wir den Heimweg an.

Wieder einmal haben wir gesehen: Wir Leoparden sind ein tolles Team und können alles zusammen schaffen.
GUT PFAD - Marion
 
 
© 2009-2010 Pfadfindergemeinschaft Stamm Wenzenbach e.V.